Grundstücksgebühren

Personenbezogene Grundgebühr

Die Grundgebühr beträgt 2,30 € für jede auf dem Grundstück gemeldete Person. Für Personen, die keinen eigenen Haushalt bilden, sondern einem Haushalt als fünfte oder weitere Person (z. B. drittes Kind, pflegebedürftige Angehörige) angeschlossen sind, wird auf Antrag des Anschlusspflichtigen die Freistellung der Grundgebühr gewährt. Einen Haushalt bilden dabei alle Personen, die gemeinsam wohnen und wirtschaften. Wer allein wirtschaftet, bildet einen eigenen Haushalt. Dies gilt auch für die Mitglieder von Wohngemeinschaften, Wohnheimbewohner und Untermieter, wenn sie allein wirtschaften. Stichtag für die Freistellung ist der Erste des auf den Antrag folgenden Monats.

Den Antrag auf Freistellung von der Grundgebühr finden Sie unter Formulare ➡ Abfallwirtschaft

Gefäßgebühr

Die Gefäßgebühr wird je nach Größe und Abfuhrrhythmus des Müllgefäßes erhoben. Pro Person und Kalenderwoche müssen mindestens 7,5 l Gefäßraum bereit stehen. In der Gebühr ist jeweils die 14-tägliche Abfuhr der Biotonne enthalten. Bei einer Befreiung von der Biotonne kann das Volumen der Biotonne gebührenfrei in ein entsprechendes Restmüllgefäß "umgetauscht" werden. Die Gefäßgebühr gilt seit 01.01.2012.

Der Antrag zur Befreiung der Biotonne finden Sie im Bereich Formulare unter Abfallwirtschaft.

Gefäßgröße Abfurhrythmus

monatliche Gebühr

private Haushalte

monatliche Gebühr

Gewerbe

120 l 14-tägig 6,60 € 15,70 €
120 l 4-wöchentlich 3,55 €  
240 l 14-tägig 12,65 € 28,80 €
240 l 4-wöchentlich 6,60 €  
360 l 14-tägig 18,80 € 43,90 €
360 l 4-wöchentlich 9,60 €  
660 l
14-tägig
34,00 € 77,50 €
660 l 4-wöchentlich 17,30 €  
1.100 l 14-tägig 56,20 € 129,00 €
1.100 l 4-wöchentlich 27,90 €  
1.100 l auf Abruf   52,50 € pro Leerung

Die Gebühr pro Restmüllsack beläuft sich auf 2,50 €.